News 2022 - I - Michaelschule

04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
Direkt zum Seiteninhalt

News 2022 - I

Schulleben
Meyer-Werft spendet Michaelschule hochwertige Laptops
5.Juli 2022, Th. Springub

Kurz vor den Sommerferien spendet die Meyer Werft der Michaelschule Papenburg 30 hochwertige Laptops für den flexiblen Einsatz im Unterricht.
Bei der Übergabe waren der Stellv. Schulleiter, Andree Schwennen, der Ausbildungskoordinator der Meyer-Werft, Günter Geerdes und der Geschäftsführer der Firma Netkom, Mario Böhle, sowie Theo Freesenborg (Meyer-Werft), Nadine Abel und Christian Voskuhl (beide Michaelschule) zugegen. „Wir wollen im Rahmen unserer Kooperationsvereinbarung, in der wir gemeinsame Projekte im Technikunterricht und bei der Berufsorientierung durchführen, auch die digitalen Kompetenzen in der Schule fördern“, so Andree Schwennen und Günter Geerdes.
„Gleichzeitig wird mit der Verwendung gebrauchter Hardware im Schulumfeld "Weiterverwenden statt Entsorgen“ gelebt, erklärt Mario Böhle. Die Firma Netkom die die IT-Geräte zertifiziert und aufbereitet haben.
Herr Voskuhl bekräftigte, wie wichtig die regionale Vernetzung mit Betrieben und besonders mit der Meyer Werft für die Michaelschule ist. Er und Frau Abel (2. Konrektorin) waren sich einig, dass die leistungsstarken, mobilen Endgeräte v. a. zum Zeichnen und Programmieren in den Bereichen Robotik, CAD und CNC gebraucht werden.
Seit vielen Jahren bereits kooperieren die Meyer Werft und die Michaelschule. Beispielsweise wurden bereits mathematische Körper mit Schüler:innen in der Werft geschweißt oder gezielt ausgewählte Schüler:innen haben zusätzliche Schnupperpraktika im Metallbereich absolviert. Letztere sollen mit abklingender Pandemie wiederbelebt werden und die Vorstellung verschiedenster Werft-Berufe im Fach Berufskunde (eigens an der Michaelschule) durch Mitarbeiter ist angedacht.
Wahlpflichtkurse online wählen, jetzt!
27. Juni 2021, A. Schwennen/ Th. Springub

Auch in diesem Jahr finden die Wahlpflichtkurs-Wahlen online statt. Mit folgendem Brief erklärt Herr Schwennen, wie es funktioniert:

"Liebe Schüler:innen,
ab sofort ist die WPK- und Profilwahl für euch freigeschaltet. Ihr habt bis zum letzten Schultag, also bis Mittwoch, den 13.07., Zeit, eure WPKs bzw. euer Profil (nur 8a, 8b, 8c, 8d und 8g) für das nächste Schuljahr zu wählen.

Wie kann ich wählen?
Von euren Klassenlehrer:innen bekommt ihr ein Informationsblatt mit eurem Login und Passwort.

Wo kann ich wählen?
Über den roten Button oder diesen Link gelangt ihr zur Wahl:

Wichtige Informationen für die Klassen 6 bis 9
Die Schüler, die eine 2. Fremdsprache (Französisch oder Niederländisch) gewählt haben, nehmen bitte nicht an den Wahlen teil.

Gruß
Herr Schwennen"
Fit für Umwelt und Energie
20.Juni 2022, C. Voskuhl

Unter dem Motto „Entdecke dein Technikherz“ erlebten Schüler:innen des 9. Jahrgangs der Michaelschule die spannende Welt der Energie und Technik. Aktuelle Themen wie Energieerzeugung, Energiesparen und regenerative Energien standen dabei auf dem Stundenplan. Mit viel Spaß und Engagement folgten die Schüler:innen den Ausführungen des Beraterteams im EWE- Mobil. Anschließend ging es in die mobile Werkstatt, wo die Themen mit dem Bau einen Solarmobils praktisch aufgearbeitet wurden und die Schüler:innen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen mussten. In dem praxisorientierten Lernkonzept der EWE erarbeiteten die Schüler:innen Problemlösungsstrategien, um ein Bewusstsein für Probleme in den Bereichen Umwelt und Energie zu schaffen.
Der EWE Truck soll außerdem einen positiven Beitrag zum Entscheidungsprozess in der Berufswegplanung leisten. Damit rundet das EWE- Mobil das Gesamtkonzept der beruflichen Orientierung an der Michaelschule ab.
Gütesiegel "HALT SAGEN - HALT FINDEN" für MSP
17..Juni 2022, Th. Springub

Am Mittwoch, den 15.06.2022, verlieh Schulrätin i. K., Frau Marian Schwedhelm, der Michaelschule im Namen einer Jury aus externen Fachleuten für Prävention und Vertreter:innen der Schulstiftung im Bistum Osnabrück das Gütesiegel „SAGE HALT – FINDE HALT“.
Das Prädikat wird an Schulen vergeben, die sich deutlich gegen sexualisierte Gewalt stellen und dabei 13 Qualitätskriterien erfüllen. Beispielsweise werden neue Mitarbeiter:innen an der Michaelschule von Beginn an bzw. bereits vor Aufnahme der Dienstgeschäfte zu diesem Thema sensibilisiert und informiert. Des Weiteren sind regelmäßige Fortbildungen zum „Schutz vor sexuellem Missbrauch“ bzw. nähe-sensiblem Verhalten für alle Mitarbeiter:innen Pflicht. Die Michaelschule verfügt darüber hinaus über ein institutionelles Schutzkonzept mit klaren Handlungsabfolgen bei Verdachtsmomenten. In den Schulregeln ist ein Verhaltenskodex schon in der Präambel enthalten: „In unserer Schule beachten wir konsequent, dass ei uns keine Grenzverletzungen, kein sexueller Missbrauch und keine sexualisierte Gewalt möglich sind. Wir nehmen die individuellen Grenzempfindungen der Kinder und Jugendlichen und der Erwachsenen ernst und beziehen unmissverständlich Stellung gegen sexistisches, diskriminierendes, rassistisches und gewalttätiges verbales on nonverbales Verhalten.“ An besonderen Tagen und in besonderen, verpflichtenden Arbeitsgemeinschaften werden die Schüler:innen außerdem im Bereich Medienethik sensibilisiert bzw. aufgeklärt. Dabei geht es v. a. um das „digitale Ich“ und den Umgang mit sozialen Netzwerken. Weitere, persönlichkeitsstärkende Programme gibt es in verschiedenen Jahrgängen. Es werden auch außerschulische Experten einbezogen, z. B. der Verein Petze e. V. oder die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück. Da die Michaelschule die Prävention als Querschnittsaufgabe ansieht, ist auch der Fachunterricht in allen Jahrgängen beteiligt, besonders die Fächer Biologie, Informatik, Religion, Deutsch und Sport. Eine besondere Bedeutung haben auch die niederschwelligen und professionellen Beratungsangebote für Schüler:innen an der Michaelschule. Ein Vollzeit-Schulsozialarbeiter sowie zwei ausgebildete Beratungslehrerinnen haben ausreichend Zeit, um für die Schüler:innen da zu sein und ggf. weitere Beratungsmöglichkeiten zu vermitteln. All diese Qualitätsstandards gilt es regelmäßig zu reflektieren und anzupassen.
„Wir freuen uns, dass wir in diesem – gerade für kirchliche Institutionen – besonders wichtigen Bereich zeigen konnten, dass wir hier engagiert und professionell vorgehen."
Bundesjugendspiele nach langer Pause
16..Juni 2022, Th. Springub

Am 9. und 10. Juni fanden erstmals seit drei Jahren wieder Bundesjugendspiele (Leichtathletik, Wettkampf) an der Michaelschule statt. Bei perfektem Sportwetter trafen sich am Donnerstag die Jahrgänge 5, 7 und 9 und am Freitag die Jahrgänge 6. 8 und 10 im Waldstadion, um die Disziplinen Sprint (50/75/100m), Weitsprung und Werfen (80/200g, Schleuderball oder Kugelstoßen) durchzuführen.
Von 654 Schüler:innen haben 540 teilgenommen. 222 von den 540 Teilnehmer:innen erhielten eine Urkunde (41%). 45 Sportler:innen erkämpften sich eine Ehrenurkunde (8%) und 177 eine Siegerurkunde (33%). Erstmals wurden in diesem Jahr auch die Schulbesten Mädchen und Jungen sowie die beste Klasse ermittelt. Diese wurden bei einer Vollversammlung am 16.06. in der Schule geehrt.
Es waren tolle Wettkämpfe, die hauptsächlich von Engelbert Rüther und Cornelia Werner organisiert wurden. Ihnen und allen weiteren Lehrkräften an den Stationen gebührt Dank!
Wir haben 5 Teams vor und 6 hinter uns gelassen!
30. Mai 2022, C. Burlager/ C. Voskuhl

Das Schülerteam "Next Level" bestehend aus Laura Mescher, Darius Diac, Max Rosema, Tilo Heinzmann und Tristan Kösters und den Betreuern Claudia Burlager und Christian Voskuhl, hat sich auf der deutschen Meisterschaft den 6. Platz gesichert.
Formel 1 in der Schule ist ein multidisziplinärer, internationaler Technologiewettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler einen mini Formel 1 Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und in ein Rennen schicken. Bei den Wettkämpfen treten die mit Gaspatronen angetriebenen Autos auf einer 20m langen Strecke gegeneinander an. Die besten Teams vertreten ihr Bundesland auf der Deutschen Meisterschaft. Neben der Konstruktion und Fertigung, sind auch die Reaktionszeit, der Boxenstand, die Portfolios und die Präsentation vor einer Fachjury entscheident.
Die 16. Deutsche Meisterschaft von Formel 1 in der Schule fand im Kundencenter des Mercedes-Benz AG Werks in Bremen statt. Es waren 21 Teams aus 11 Bundesländern vertreten (8 Junior- und 13 Seniorteams). Am Freitag, den 06.05. wurden die Teams angemeldet und die Boxenstände aufgebaut. Am Samstag, den Wettbewerbstag durften sich dann die Teams gegeneinander messen. Zu Gast waren Michel Friess, Standortleiter der Mercedes-Benz AG Werk Bremen und die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung, Frau Sascha Karolin Aulepp durfte dann auch die Rennen eröffnen.
„ Abgefahren– wie krass ist das denn?“  
25. Mai 2022, M. Korte/ M. Mecklenburg

So lautete das Thema eines Verkehrsprojektes für unsere Schülerinnen und Schüler der Kl. 10, das erstmals in Zusammenarbeit mit dem Polizeikommissariat Papenburg und der Verkehrswacht in der Michaelschule stattfand.
Dazu konnten wir im alten Forum unserer Schule Gerd Müßing (Verkehrssicherheitsberater) begrüßen.
Mit Filmmaterial, Statistiken, einem Vortrag und anschließender Fragestunde sollten die Schülerinnen und Schüler für die Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisiert werden. Konzentriert verfolgten unsere Zehntklässler den per Beamer gezeigten Unfallschilderungen eines Polizeibeamten, eines Rettungssanitäters, eines Feuerwehrmannes und einer Notfallseelsorgerin Papenburg und Umgebung und waren davon tief betroffen.
Viele Verkehrsunfälle werden durch junge Fahranfänger verursacht, dabei sind jugendlicher Leichtsinn, mangelnde Fahrerfahrung, aber auch Alkohol und Drogen verantwortlich.
Das Erlernen und Anwenden der Regeln der Straßenverkehrsordnung, gegenseitige Rücksichtnahme, sowie verantwortungsvolles Verhalten sind für ein sicheres Miteinander im Straßenverkehr wichtig. Nun wünschen wir allen zukünftigen Autofahrern allzeit eine gute und sichere Fahrt.
Wir danken Herrn Müßing und der Verkehrswacht für die Unterstützung bei diesem wichtigen Projekt.
Mofa-AG besucht Verkehrsübungsplatz
12. Mai 2022, M. Korte/ M. Mecklenburg

Seit 2009 erfreut sich die von Otto Lanfermann (Fachlehrer für Verkehrserziehung) geleitete AG großer Beliebtheit. 300 Schülerinnen und Schüler erwarben unter seiner Leitung den Mofaführerschein.
Auch in diesem Schuljahr wollen u.a. Lena Hähr, Lenn Heyen, Joel Klene, Topras Hakan, Alina Brauer die Mofafahrerlaubnis erhalten.
Auf dem Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht konnten sie im Beisein einiger Vorstandsmitglieder (J.Klasen, J.Brink, P.Walker, M.Korte) ihr fahrpraktisches Können unter Beweis stellen.
Motiviert, konzentriert und sicher ausgerüstet mit einem Schutzhelm trainierten die AG – Teilnehmer auf dem Gelände und hoffen auf ein baldiges, erfolgreiches Bestehen der Mofaprüfung.
Wir wünschen allen viel Erfolg, allzeit gute Fahrt mit dem Mofa und bedanken uns bei Otto Lanfermann, Jonny Klasen, Josef Brink und der Verkehrswacht für die Unterstützung bei dem Mobilitätsprojekt an unserer Schule!
Lena Dola gewinnt Känguru-Wettbewerb
5. Mai 2022, J. Gansefort

Am bundesweiten Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik haben 74 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5-8 der Michaelschule in Papenburg teilgenommen. Einmal jährlich stellen sich stellen sich über sechs Millionen Teilnehmer aus über 80 Ländern den kniffligen Aufgaben.  
Die Siegerehrung der Jahrgangsbesten wurde im neuen Forum der Schule gefeiert. Über eine Urkunde und Preise können sich Marten Nee (Klasse 5g), Lena Dola (Klasse 6c), Lea Kovacevic (Klasse 7g) und Rebecca Welp (Klasse 8d) freuen. Lena Dola durfte als Schulbeste mit mit 75 erreichten Punkten das Känguru-Wettbewerb T-Shirt entgegennehmen.
"Natürlich bin ich stark"
29. April 2022, U. Romeik/ M. Voßkuhl

Die Theaterpädagogische Werkstatt aus Osnabrück besuchte vor den Osterferien die 8. Klassen der Michaelschule. In dem dreiteiligen medienpädagogischen Theaterprogramm "Natürlich bin ich stark" wurden die Themen Sucht, Mobbing und Cybermobbing thematisiert. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler von den schauspielerischen Leistungen  der Theaterpädagogen.
Michaelschüler:innen werden Blühpaten
22. April 2022, H. Horst

Im Rahmen des Projektes „Blühwiesen-Pate“ hat der Papenburger Bernd Pieper zwei Klassen der Jahrgänge 5 und 6 unserer Michaelschule eine Blühwiesen-Patenschaft überreicht. Pieper, der im Papenburger Stadtteil Bokel den Hof seiner Eltern im Nebenerwerb weiterführt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Anlage von Blühflächen zu fördern. Blühwiesen, wie sie noch in den 70er und 80er Jahren zum typischen Erscheinungsbild von ländlichen Räumen gehörten, sind immer mehr durch die zunehmende Industrialisierung der Landwirtschaft aus dem Erscheinungsbild der Landschaften verschwunden.
Die Michaelschüler:innen der 5. und 6. Klasse freuen sich sehr über die Möglichkeit eine eigene Blühwiese anzulegen und haben das direkt auf  Piepers Hof getan.
Die Umweltstiftung Bingo, die sich an den Kosten für das Saatgut beteiligt hat, trägt zur Umsetzung des Projektes bei. Unsere jüngsten Michaelschüler sind bereits gespannt, wann die ersten Pflanzen austreiben und die Blühwiese wieder besucht werden kann. Sie planen beim nächsten Besuch bei Bernd Pieper, ein Insektenhotel zu errichten.
Von Seiten der Lehrerschaft sind Frau Oltrop und Herr Horst Ansprechpartner und Mitorganisatoren dieses tollen Projektes.
Ein großer Dank gebührt Bernd Pieper für seinen engagierten Einsatz für neue Blühflächen in Papenburg und Umgebung.
Volleyball-Turniere mit "hoher Luftfeuchtigkeit"
21. April 2022, Th. Springub

"Echt was los" war bei den Volleyball-Turnieren der Jahrgänge 9 und 10 an den beiden Freitagen vor den Osterferien. Jede Klasse stellte jeweils ein Jungen- und ein Mädchen-Team. Im Modus "jeder gegen jeden" absolvierten alle Mannschaften vier Spiele und ermittelten dabei die Jahrgangssieger. Die Motivation war hoch, was an der Geräuschkulisse, an der Bewegungsintensität und an der "Luftfeuchtigkeit" zu erkennen war. Auch die Qualität steigerte sich im Laufe der jeweiligen Turniere, sodass teilweise wirklich lange und gute Ballwechsel beklatscht werden durften.
Bei den Mädchen der neunten Klassen gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der 9b und der 9g, die dann zufällig auch noch im letzten Spiel aufeinandertrafen. Mit 26:21 (Spiel auf Zeit) konnten sich dort die Mädchen der 9g durchsetzen und wurden 1. Bei den Jungen der 9er gewann die 9c alle Spiele und konnte sich vor der 9g an der Spitze platzieren. In den 10.en Klassen ging es v. a. um den jeweiligen zweiten Platz sehr eng zu - hier mussten am Ende sogar alle gewonnenen Punkte ausgezählt werden, um die Rangfolge zu ermitteln. Den Sieg erspielte sich sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die Klasse 10c. Glückwunsch!
Friedensaktion "Aufeinander zugehen"
25. März 2022, Th. Springub

In einer bewegenden Aktion mit einem Friedensmarsch und einer Versammlung am Untenende haben unsere Schüler:innen gezeigt, dass sie gegen den zerstörerischen Krieg in der Ukraine sind.
Bereits in den Tagen davor wurde in der Schule und zu Hause tatkräftig an Bannern und Plakaten gearbeitet, wobei die Farben blau und gelb dominierten. Am Donnerstag (24.03.) ging es dann nach der großen Pause los. Die Lehrkräfte mit Ordner-Armbinden und Warnwesten und die Schüler:innen mit Schildern versammelten sich zunächst auf dem Schulhof, bis sich der Demonstrationszug formierte. Dann starteten wir über den Bolwinsweg, wo erste Passenten in der "Einkaufsstraße" stehen blieben und teilweise ihre Handys zückten. Begleitet von einem Polizei- und einem Feuerwehr-Fahrzeug ging es dann Richtung Untenende. Zur gleichen Zeit machte sich unsere Schwesterschule, das Mariengymnasium, von der anderen Seite der Stadt auf den Weg, weshalb wir die Aktion "Aufeinander zugehen" genannt hatten.
Die Versammlung durften wir dankenswerter Weise auf der Wiese des Johannesstiftes abhalten. Dort gab es einen Mix aus musikalischen Beiträgen, Wortbeiträgen der Schulleiter und der Schülervertreter:innen, Gebet, Fürbitten der Michaelschule und des Mariengymnasiums. Höhepunkte waren aus meiner Sicht das gemeinsame Vaterunser, der Mitsing-Song "We shall overcome" und Nenas "99 Luftballons", welche am Ende dann auch wirklich in blau und gelb zum Himmel aufstiegen.
Eine tolle Gemeinschaftserfahrung für die aktuell wichtigste Sache.

Team Next Level der Michaelschule holt Double
11. März 2022, C. Burlager/ C. Voskuhl

Zum zweiten mal in Folge haben Michaelschüler:innen sich für die deutsche Meisterschaft im Wettbewerb Formel 1 in der Schule qualifiziert. Das Team bestehend aus Darius Diac, Tilo Heinzmann Tristan Kösters, Laura Mescher und Max Rosema wird vom 06.05.2022 – 07.05.2022 das Bundesland Niedersachsen auf der deutschen Meisterschaft in Bremen beim Gastgeber Mercedes- Benz AG vertreten.
Ein halbes Jahr haben die Schüler:innen sich mit ihren Betreuern Claudia Burlager und Christian Voskuhl auf den Wettbewerb vorbereitet, um sich das begehrte Ticket zu sichern. Nicht die schnellste Fahrtzeit ist allein entscheidend für die Teilnahme an der Meisterschaft , sondern verschiedene Kriterien aus den Bereichen Ökonomie und Technik, die einer Fachjury durch Präsentationen, Portfolios und einem Messestand dargeboten werden. Hierbei gründen die Schüler:innen eine Firma um ihr Produkt mit Hilfe von Unternehmenspartnern auf den Markt zu bringen. Der multidisziplinäre internationale Wettbewerb „Nordmetall Cup Formel 1 in der Schule“ will junge Menschen für Technologie und Wissenschaft begeistern und im Zuge von Berufsorientierung Laufbahnen in Technik und Ökonomie aufzeigen.
Klimafasten
25.. Februar 2022, M. Freitag

Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Die Klassen 5 und 6 starten in diesem Jahr die Fastenzeit mit einem Gottesdienst in der Michaelskirche.
Als Schulgemeinschaft beteiligen wir uns in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion „Klimafasten“. Gerade für uns als Umweltschule ist alles was im Zusammenhang mit dem Schutz unserer Erde steht ein wichtiges Thema, dem wir uns gerne anschließen.
Konkret als Schulgemeinschaft wollen wir uns in der Fastenzeit bis Ferienbeginn mit folgenden Themen beschäftigen: Verschwendung, Verpackungsmüll, Strom sparen. Außerdem stellen wir uns die Frage, was fasten überhaupt bedeutet und wie wir auch nach Ende der Fastenzeit weiter für das Klima und unsere Erde aktiv bleiben können. Denn auch kleine Schritte können Großes bewirken. Und die Fastenzeit soll keine abgeschlossene Zeit sein, sondern sie soll ihre Früchte auch darüber hinaus bewahren.
Beim Fasten geht es vor allem auch um Umkehr und die Betrachtung des eigenen Lebens. Was kann ich ändern? Was sollte ich vielleicht besser machen? Und dies alles geschieht zum Wohl für das eigene Leben aber auch für das aller Menschen.
Weiterführende Links zum Thema: www.klimafasten.de ; www.kircheundklima.de
Es werden auch einige Posts auf unserer Instagram-Seite zu sehen sein (@michaelschule_papenburg)

Klasse 5 erfährt etwas zu Papier(müll)
11. Februar 2022, J. Dreyer

Im Februar besuchten die fünften Klassen das RUZ und beschäftigten sich an jeweils einem Vormittag mit dem Thema „Papier“. Zunächst machten die SchülerInnen ein Quiz. Besonders spannend war die Frage: „Wie lang würde die Schlage von LKWs sein, wenn man den Papiermüll der Deutschen eines Jahres aneinander reihen würde?“ Antwort: Von Berlin bis zur Chinesischen Mauer! Das sind über 9000 Kilometer!
Im Anschluss daran gab ein ein kurzes Stationenlernen, bei dem die SchülerInnen die verschiedenen Arten und das Recyceln von Papier, die Umweltsiegel sowie die Schritte zur eigenen Herstellung von Papier kennenlernten.
Am Ende durften die SchülerInnen selbst kreativ werden und nicht nur Papier herstellen, sondern auch eigene Motive einarbeiten. Insgesamt war der Vormittag im RUZ nicht nur sehr informativ, sondern hat auch sehr viel Spaß gemacht.
#weremember - Aktionstag "Mensch ist Mensch"
7. Februar 2022, M. Hanekamp/ J. Gansefort

Unter dem Hashtag „weremember“ gab es am 27. Januar einen Aktionstag zum Thema „Gedenken an die Opfer des Holocausts“. Alle Jahrgänge haben sich in Workshops, Arbeitsgemeinschaften und als Religionsgruppe vor dem Hintergrund politischer Entwicklungen und im Hinblick auf Corona mit dem Antisemitismus auseinandergesetzt. Im Rahmen des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ widmete sich die Schulgemeinschaft diesem (Ge-)DenkTag.
Die fünften und sechsten Klassen erfuhren grundlegende Kenntnisse über die Religion und das Leben der Juden und diskutierten bestehende Stereotype. Am Ende entwickelte sie Handlungsmöglichkeiten, um nicht in Schubladen zu denken.
Die siebten, achten und neunten Jahrgänge setzten den Antisemitismus in Zusammenhang mit Verschwörungstheorien vor dem Hintergrund tagesaktueller politischer Ereignisse.
„Darf man das?“ Mit dieser Leitfrage beschäftigen sich die Jugendlichen aus dem zehnten Jahrgang im Hinblick auf den Umgang mit Erinnerungsorten. Dabei spielte die „Selfiekultur“ an Gedenkstätten eine ausschlaggebende Rolle. Anhand des „Yolocaust“-Projektes diskutierten sie die Angemessenheit der eigenen Selbstdarstellung an gedenkwürdigen Orten.
Am Ende des Aktionstages haben sich nicht nur die Michaelschule in Papenburg, sondern Schulen und Organisationen weltweit gegen das Vergessen sensibilisiert. Die Schülerergebnisse sind in den Klassen vorgestellt worden und teilweise auf der neuen Instagram-Seite der Michaelschule zu sehen.
Start der bewegten Pause
1. Februar 2022, M.Korte/M.Mecklenburg

Am 7.2.22 startet für unsere Schülerinnen und Schüler der Kl. 5 die bewegte Pause in der Turnhalle.
Unter coronabedingten Hygienevorschriften kann sich jeweils eine Klasse in der Turnhalle sportlich betätigen: Fußball, Basketball, Hula Hoop etc. Sport in der Pause hält nicht nur körperlich fit, sondern steigert auch die Konzentrationsfähigkeit  und die Motivation für den restlichen Schultag.
Nun heißt es: kommt vorbei, zieht Turnschuhe an, spielt mit und habt einen guten Start ins 2. Halbjahr!
Aktion  „Verkehrssicherheit“: OLB finanziert Warnwesten
25. Januar 2022, M.Korte/M.Mecklenburg

Für einen sicheren Schulweg konnten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 mit den von der OLB finanzierten, reflektierenden Warnwesten ausgerüstet werden.
Außerdem erhielten die Kinder von der Verkehrswacht Sicherheitsreflektoren, die an den Schultaschen befestigt werden. Warnwesten und Blinkis sollen dafür sorgen, dass Autofahrer oder andere Verkehrsteilnehmer die jungen Radfahrer rechtzeitig erkennen.
Dies ist gerade in der dunklen Jahreszeit wichtig, um Unfälle auf dem Schulweg oder im Freizeitbereich zu vermeiden. Ergänzt werden diese Maßnahmen zur Verkehrssicherheit durch den Einsatz von Lotsen. Neben dem morgendlichen Lotsendienst an der „Strohschniederbrücke“ am Splitting sorgen nun auch zweimal im Monat mittags Friederike Geers und Marlies Uchtmann für das sichere Überqueren der Straße.
Wir bedanken uns bei der OLB für die große finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung der Warnwesten, bei der Verkehrswacht für die Bereitstellung der Blinkis und bei den ehrenamtlichen Lotsen für ihren Einsatz!
Unsere Fotos zeigen:
Marco Tuve, Filialleiter OLB Papenburg/Leer
Kl. 5c: Blinkis                            Lotsen
Kl. 5b: Warnwesten
Jetzt bei "Insta"
13. Januar 2022, M. Voßkuhl

Am 13.01.2022 ging der Instagram Account der Michaelschule aktiv an den Start. Hier werden zukünftig kreative und interessante Themen des Schulalltags gepostet. Nun seid ihr gefragt, schreibt uns gerne auf Instagram welche Beiträge euch interessieren! Lasst doch mal ein Abo und ein Like da!
Viele Grüße von den Medienscouts!
Neue Spielgeräte für die Pause
10. Januar 2022, M.Korte/M.Mecklenburg

Aktiv ins neue Jahr können unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler starten, denn von der Verkehrswacht gab es eine Spieltasche gefüllt mit Springseilen, Bällen, Frisbeescheiben, die in der Mittagspause bei unserem Sozialpädagogen Ulf Romeik ab sofort ausgeliehen werden können.
Auch die aktive Pause in der Turnhalle startet zu Beginn des 2. Halbjahres für unsere Klassen 5. Unter coronabedingten Hygienevorschriften kann jeweils dienstags in der 1.Pause eine Klasse in der Turnhalle spielen und sich bewegen. Einen Plan erhalten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.
Gerade in den jetzigen Coronazeiten  ist Bewegung wichtig, damit Motivation, Konzentration, Stressabbau, körperliche Fitness und Steigerung des Wohlbefindens gefördert werden. Mit diesem zusätzlichen Bewegungsangebot soll unseren Klassen 5 ein guter Start ins neue Jahr gelingen.
Allen viel Spaß und Freude an der Bewegung!
Wir bedanken uns bei der Verkehrswacht für die Spielgeräte!

Unsere Fotos zeigen:
J.Klahsen  (Geschäftsführer der Verkehrswacht)
Ulf Romeik
Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a
... gegen jede Form der Kindeswohlgefährdung.

Wir freuen uns auf Ihr Kind.

Helfen Sie mit.

Folgen Sie uns.

Wir leben unseren Glauben.Wir gehen wertschätzend miteinander um.Wir hören und wir sehen uns.Wir begegnen uns auf Augenhöhe.Wir lernen voneinander und miteinander...Wir entdecken und fördern deine Talente.Wir schaffen sinnvolle Lernzeiten.Wir bewahren die Schöpfung.Wir ermöglichen dir Einblicke in Berufe von heute und morgen.Wir fördern Bewegung und gesunde Ernährung.

Beachten Sie diese Links.
Zurück zum Seiteninhalt