News 2019 II - Michaelschule

04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
Direkt zum Seiteninhalt

News 2019 II

Schulleben
Sicher und mobil zur Michaelschule
14. November 2019, M. Korte
In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht führte die Michaelschule am 6.11.19 eine Beleuchtungskontrolle für die Klassen 5 / 6 durch. Gerade in der jetzigen Jahreszeit ist eine gut funktionierende Beleuchtung
wichtig, damit die Schülerinnen und Schüler sicher und mobil  die Michaelschule erreichen.
Bei 12 Fahrrädern war die Beleuchtung nicht in Ordnung. Die Eltern wurden über die festgestellten Mängel schriftlich informiert und aufgefordert, diese schnell zu beseitigen.
Weitere Kontrolltermine sind am 28.11.19 und im Dezember 19. Wir danken der Verkehrswacht für die Unterstützung.
Baumaßnahmen bislang im Zeitplan
6. November 2019, Th. Springub
Auf Hochtouren läuft weiterhin unsere Baumaßnahme. Das Erdgeschoss des Zweistockgebäudes ist bald bezugsfertig. Ende des Monats sollen hier die nächsten drei Klassen einziehen können, so dass weitere Fachräume wieder frei werden. Das neue Treppenhaus ist im Werden und ein Streifenfundament zeichnet das neue Forum bereits ab. Die Fertigstellung der neuen Sanitäranlagen ist nun fürs Frühjahr vorgesehen, während die Maßnahme insgesamt mit Beginn des Schuljahrs 2020-21 abgeschlossen sein kann.
Die Lärm- und Staubbelastung, der Dreck insgesamt, die Raumknappheit, Sanitäranlagen in Containern, lange Wege zu zentrale Absperrungen, Wasser- und Stromausfälle ... das alles macht sich natürlich im Schulalltag bemerkbar. Wir versuchen allerdings dies alles soweit wie möglich im Rahmen zu halten. In diesem Zusammenhang läuft die Kommunikation mit den Baufirmen, den Bauleitungen und der Bauaufsicht äußerst positiv.
"Es muss immer zuerst schlimmer werden, bevor es besser wird!" Ich denke, es wird sich lohnen, die Unannehmlickeiten geduldig auszuhalten.
Traditionsreiche Bundesjugendspiele neu ausgewertet
31. Oktober 2019, Th. Springub
Ende September fanden die Bundesjugendspiele der Klasse 5, 7 und 9 statt. An einem sonnigen Tag erbrachten die Schüler*innen tolle Leistungen beim Laufen, Springen und Werfen. 50m-, 75m- und 100m-Sprints, Weitsprünge, Ballwurf, Schleuderball, Kugelstoßen, 800m- und 1000m-Lauf waren die Disziplinen. Abschließend fanden traditionell die Staffelläufe statt, bei denen die schnellsten Klassen ermittelt wurden.
Zur vielfältigeren Auswertung wurden die Ergebnisse erstmals mit einer neuen Software erfasst. Neben einer umfassenden Leistungsauswertung ermöglicht das System nun auch die Ermittlung von Schulbesten und den besten Klassen.
Leider mussten die Spiele für die Jahrgänge 6/8/10 witterungsbedingt abgesagt werden. Sie werden im Frühsommer nachgeholt, sodass im Anschluss die Besten dieses Schuljahres ermittelt werden können.
MSP reitet wieder mit
31. Oktober 2019, A. Brake
Am 17.09.2017 fand in Dörpen das alljährliche Schulreitturnier statt. Acht Schülerinnen unserer Schule haben an leistungsorientierten, aber auch an sogenannten Mitmachwettbewerben teilgenommen. Merle Mersmann und Ayla Hockmann haben im Wettbewerb "Jump and run" von über 40 Teilnehmern einen beachtlichen dritten Platz gemacht und sind haarscharf an der Finalteilnahme in Ankum vorbeigerutscht.
Geschafft: WIR SIND UMWELTSCHULE!
4. Oktober 2019, M. Korte
Seit dem 1.10.19 darf sich die Michaelschule Papenburg "Umweltschule  in Europa " nennen.
Diese Auszeichnung erhielt unsere Schule von der Landesschulbehörde, vertreten durch Melanie Cronshagen, Landeskoordinatorin des Projektes " Umweltschule in Europa", in   einer Feierstunde in der Universität Osnabrück. Zahlreiche und vielfältige Projekte zu den beiden Handlungsfeldern "Nachwachsende Rohstoffe/Abfall/Recycling" und Energie/Klimaschutz/Klimawandel" (zum Beispiel: Stadtradeln, Baumpflanzaktionen im Stadtpark, RUZ-Projekte, Mobilitätstage, einheitliche Mülleimer und Beschriftung der Mülleimer, Bildung von Energieteams etc. ) führten zu der Auszeichnung.
Eine Abordnung des Umweltausschusses ( Marek Kruse, Philipp Rüther, Margret Korte, Lena Sürken, Michaela Mecklenburg) nahm die Urkunde stolz entgegen. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und wollen auch in Zukunft engagiert und motiviert Projekte im Rahmen des Umwelt- und Klimaschutzes an der Michaelschule durchführen. Neue Handlungsfelder  werden sein: Mobilität und Energie/ Klimaschutz.
Vielen Dank allen, die mit geholfen  und unterstützt haben!
"Meine Heimat, meine Stadt, mein Lebensraum" - Kunstausstellung im Gut Altenkamp
2. Oktober 2019, A. Kassens
Bereits zum dritten Mal stellen Schüler*innen der Michaelschule im Austellungszentrum Gut Altenkamp in Aschendorf aus. Die Präsentation bildet den Auftakt zur derzeit laufenden Ausstellung von Celia Brown & Susanne Smajic´. Das Profilfach Kunst und Kultur, aus dem Schuljahr 2018/2019 unter der Leitung von Frau Kassens, hat sich mit der Thematik "Meine Heimat, meine Stadt, mein Lebensraum" auseinandergesetzt. Die farbenfrohen, mit Acryl gemalten, persönlichen Wahrnehmungen der jungen Leute werden den Besucher*innen auf zum Teil sehr großformatigen Leinwänden dargeboten.
Mit Stolz präsentierten einige Schülerinnen aus dem Kurs ihren Eltern, dem Schulleiter, Pressevertretern und einzelnen Lehrkräfte der MSP ihre Werke in den Gewölben des barocken Herrenhauses bei der Ausstellungseröffnung. Nach einer kurzen Ansprache von Herrn M. Malorny (Fachbereich Museen uns Sozialkultur der Stadt Papenburg) saßen alle noch zum Austausch bei Kaffe und Kuchen zusammen.
Geschichte hautnah
4. Oktober 2019, S. Bergemann
Der WPK Geschichte aus dem Jahrgang 6 durfte am 11. September beim Besuch auf der archäologischen Ausgrabung in Aschendorf „Am Rauhtopf“ selbst Hand anlegen. Nicht nur gucken, sondern mit dem eigenen Werkzeug echte Gruben und Pfostenlöcher aus der Eisenzeit untersuchen – das war etwas ganz Besonderes!
Die Schüler*innen haben fleißig gearbeitet und der Erfolg konnte sich sehen lassen: Viele mehr als 2000 Jahre alte Gefäßscherben aus Ton kamen ans Tageslicht und helfen nun, die Zeit vor Christi Geburt in unserer Gegend weiter zu erforschen. Unser herzlicher Dank gilt dem Archäologieteam vor Ort!
Michaelstag
2. Okober 2019, E. Bögemann
Anlässlich des Namenstages unserer Schule konnten unsere Schüler*innen für die 3. und 4. Stunde zwischen verschiedenen Projekten wählen. Zur Wahl standen „Meditation“ (5.+ 6. Klasse), „Schulgarten erleben mit allen Sinnen“ (7.+ 8. Klasse), „Upcycling“ (9.+10. Klasse) oder die Teilnahme an der Eucharistiefeier (alle Klassen). Alle Projekte und auch die Eucharistiefeier wurden von den Schülern gut angenommen. Die Schüler, die sich für keines der Projekte entscheiden konnten, nahmen am Unterricht teil. Hierbei legten die Kollegen großen Wert auf außerunterrichtliche Themen, welche die Schüler beschäftigen oder besonders interessieren.
Erntedank an der Michaelschule 2019
2. Oktober 2019, E. Bögemann
Das Thema des diesjährigen Erntedanktisches war „Vom Korn zum Brot“. Im Forum unserer Schule konnten die Schüler*innen herausfinden, welche Produkte zusammenkommen, um ein Brot zu gewinnen. Dass alle diese Zutaten aus der Natur stammen, haben sie schnell herausgefunden. Auch wissen viele unserer Schüler*innen bereits, wie wichtig es ist mit der Natur und unseren Nahrungsmitteln bedächtig umzugehen. Besonders durch die aktuellen Klimaproteste sehen sie nun auch außerhalb der Schule, wie aktuell das Thema ist und dass der sorgsame Umgang mit Gottes Schöpfung alle Menschen betrifft.
Am Namenstag unserer Schule wurde uns von Bäckerei Flint in Heede ein großes Brot zur Verfügung gestellt. Dieses teilten wir mit der ganzen Schule, sodass alle Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen von einem Brot aßen. Wir wollen damit verdeutlichen und vorleben, dass alle Menschen diesen einen Planeten bewohnen und sich von ihm ernähren. Echter Naturschutz und verantwortungsvoller Umgang mit Gottes Schöpfung beginnt zwar im Kleinen, wird langfristig jedoch nur durch ein globales Denken möglich.
There is no planet B
Danke Förderverein, danke Radwelt!
19. September 2019, M. Mecklenburg
Im Zeitraum vom 03. bis 17. September 2019 besuchten unsere 6. Klassen den Sozialen Ökohof. Die Schülerinnen und Schüler radelten gut ausgerüstet mit Helmen und Sicherheitswesten zum Ziel. Wir danken an dieser Stelle dem Förderverein Michaelschule e.V. für die Kostenübernahme der Klassensätze Sicherheitswesten und Fahrradhelme. Ein weiterer Dank gilt der „Radwelt Ems-land“ (auf dem Foto Herr Vierdag) für die finanzielle Unterstützung.
Harte Arbeit … schmeckt gut!
16. September, Gill Wildung (6g)
Die Klassen 6 berichten vom Sozialen Ökohof - Am Dienstag, den 10. September, machte die Klasse 6g mit dem Fahrrad eine Besichtigungstour zum Sozialen Ökohof nach Aschendorf. Die acht Kilometer Hinfahrt waren bei schönem Wetter gut zu fahren. Am Ziel angekommen, konnte man zuerst ein interessantes, großes Insektenhotel bewundern. Auf dem Sozialen Ökohof gab es noch viele andere interessante Dinge zu sehen. Der Soziale Ökohof ist ein großer landwirtschaftlicher Betrieb für Gemüseanbau und Verkauf. Verschiedene Sorten Gemüse, wie z.B. Kartoffeln, Möhren, Zucchini, Bohnen, Peperoni, Zwiebeln, Salat und Tomaten werden hier regelmäßig geerntet. In einem großen Tomatengewächshaus wurden in der letzten Saison 400 Tomaten von einem 7m langen Strang geerntet. Zudem gab es ein weiteres Gewächshaus mit verschiedenen Kräutern und Physalis. Außerdem leben auf dem Ökohof 2800 Hühner und 30 Hähne, die täglich bis zu 2500 Eier legen. Unsere Klasse half auf dem Ökohof bei der Zubereitung von gesundem Essen mit. Am Ende aßen und genossen wir alle zusammen das frisch zubereitete Essen. Gut gestärkt konnten wir wieder gemeinsam unsere Rückreise starten. Wir konnten an dem Tag erfahren, wie Gemüse vom Anbau bis zur Ernte hergestellt wird. Das bedeutet viel Arbeit und schmeckt am Ende sehr gut.
Wir danken dem Team des Sozialen Ökohofes für die interessante Führung!
Theater-AG an der Michaelschule neu gegründet
11. September 2019, D. Garlich
Seit diesem Schuljahr gibt es an der Michaelschule wieder eine Theater-AG. Immer dienstags treffen sich neun Schülerinnen und ein Schüler aus den Jahrgängen 6 – 10 in der 7. und 8. Stunde.
Die Gruppe hat die Kriminalkomödie „Mord ohne Leiche – (K)ein Fall für Sherlock Holmes“ von M. Völke und R. Guder ausgewählt. Aufgeführt werden soll das Stück im Frühsommer 2020. Der Förderverein der Schule hat die Gründung durch die Finanzierung der Texthefte und Aufführungsgebühren unterstützt. Dafür sei ihm herzlich gedankt.
Gesundes Frühstück Kl. 5
11. September 2019, M. Korte
Am 10.9.2019 gab es für unsere 5. Klassen ein gesundes Frühstück: Gurken und Tomaten standen auf dem Speiseplan. Diese waren von der Gärtnerei Hoffmann frisch geerntet worden, vom Wahlpflichtkurs  "Gesunde Ernährung" Kl.7 unter der Leitung von Frau Vogler zubereitet und dann von unseren Schüler*innen "ratzfatz" aufgegessen. Frische und regionale Lebensmittel schmecken besser und sind gesünder als Nahrungsmittel von weither. Wir danken der Gärtnerei Hoffmann für die wiederholte Unterstützung beim Projekt  "Umweltschule in Europa"!
Radeln für ein gutes Klima!
4. September 2019, M. Mecklenburg
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,
im letzten Jahr haben wir als Schule das „Stadtradeln“ mit 66885 km überragend gewonnen!
Auch wenn in diesem Jahr kein „Stadtradeln“ stattfinden wird, möchten wir als Michaelschule ein Zeichen für ein gutes Klima setzen und erneut mit dem Fahrrad zur Schule fahren.
Der Zeitraum umfasst erneut drei Wochen (09.-29.09.2019) und es warten tolle Preise auf die drei Besten sowie auf die beste Klasse.
Besichtigung und Führung durch den Schulgarten
2. September, M. Mecklenburg
Mit Beginn des neuen Schuljahres fand am 30. August 2019 eine Führung und Besichtigung unseres Schulgartens für die neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 statt. Das besondere Highlight war die Erprobung des Barfußlehrpfades, der im letzten Schuljahr fertiggestellt worden ist. Ebenso erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass in den Hochbeeten verschiedene Gemüsesorten angepflanzt und geerntet werden.
Im Rahmen des Naturkundeunterrichts werden auch in diesem Schuljahr die 5. Klassen eine Patenschaft für ein Feld des Barfußlehrpfades übernehmen und es pflegen.
Ein besonderer Dank gilt unseren ehemaligen Kollegen Herrn Augustin und Herrn Lorenz, die den neuen 5.-Klässlern den Schulgarten vorstellten.
Friedensgebet(e) - 80 Jahre nach dem deutschen Überfall auf Polen
1.. September 2019, Th. Springub
Anlässlich des 80. Jahrestages des grausamen Überfalls und damit einem Tiefpunkt der dunklen, nationalsozialistischen Jahre Deutschlands sprechen wir heute, am 2.9., in den Klassen Friedensgebete.
Gerade für aktuelle Schülergenerationen ist es sehr schwer einen realen Bezug zum Thema "Drittes Reich"/ "Nationalsozialismus" herzustellen, da es kaum noch Zeitzeugen gibt. Vielleicht ist auch das ein Grund für den aktuellen Trend, leichtfertig und hundertfach Nazi-Symbole per Whatsapp-Sticker an Freunde zu verschicken. Wenn wir die Erinnerung wachhalten, tragen wir vielleicht ein Stückchen dazu bei, dass ähnliche Ideen sich nicht unkontrolliert neu ausbreiten.
150 Jahre St. Michael – Da darf auch die Michaelschule nicht fehlen!
25. August 2019, Chr. Pohl
Am 25.08.2019 feierte das Papenburger Obenende das 150-jährige Jubiläum der Pfarrei Sankt Michael mit einem vielfältigen und gut besuchten Pfarrfest rund um das Don Bosco Heim – und das bei strahlendem Sonnenschein.
Für die Michaelschule und den Fachbereich „Musisch- Kulturelle Bildung und Religion“ stellte Frau Kassens mit der Unterstützung ihrer ehemaligen Kollegin Frau Könning eine wunderbare Ausstellung aus Kunstwerken von Schülern der Michaelschule zusammen und präsentierte diese in der Cafeteria im Don Bosco Heim.
Die Ausstellung war gut besucht und Frau Kassens konnte mit ihrer fröhlichen und ausgelassenen Art einigen Kunstwerken ein neues zu Hause schenken – dabei ging sogar ein Bild an die Künstlerin selbst zurück, die sich sehr freute, dieses in der Ausstellung entdeckt zu haben!
"Echt krass!" - Elternabend kommt gut an
25. August 2019, I. Hanneken
Die Ausstellung "Echt krass" läuft mittlerweile in vollen Zügen. Bis zum 30.08.2019 wird sie von allen Schülern der Klassen 8-10 besucht worden sein.
 
Um auch die Eltern über die Thematik zu informieren, hatten sie am 20.08.2019 die Möglichkeit an einem Elternabend zur Ausstellung teilzunehmen.
 
Erfreulicherweise fanden ca. 80 Eltern den Weg in unser Forum. Hier hatten sie die Möglichkeit sich zunächst allgemein zum Thema zu informieren und abschließend selbst die Ausstellung zu besuchen. Die Erziehungsberechtigten waren sich in einer abschließenden Feedback-Runde einig, dass es wichtig ist, offen die Thematik mit den Schülern zu besprechen und bewerteten die Ausstellung als eine sehr positive Möglichkeit, sich mit der Thematik schülergerecht auseinanderzusetzen. Wir bedanken uns für das große Interesse und stehen bei Fragen natürlich gerne weiter zur Verfügung.
Michaela Mecklenburg übernimmt Umweltprojekt
25. August, M. Korte
Seit Beginn des  Schuljahres 2019/20 hat die neue Fachbereichsleiterin GSW, Michaela Mecklenburg, die Leitung des Projektes " Umweltschule in Europa " übernommen. Sie löst Margret Korte und Lena Sürken ab, die 2 Jahre für das Projekt verantwortlich waren.
Folgende Aktionen sind vom Umweltausschuss im September geplant:
-  Gesundes Frühstück  ( Kl. 5  )
-  Mülleimerbeschriftungen  Kl.5 bis 10
-  Besichtigung und Führung durch den Schulgarten, Erprobung des Barfußlehrpfades (  Kl.5 )
-  Fahrt mit dem Fahrrad zum Sozialen Ökohof , Thema: Regionale Landwirtschaft (  Kl.6  )
-  Schulradeln für ein gutes Klima  Kl.5  bis 10
Neue Lehrkräfte
20. August 2019, Th. Springub
Insgesamt sieben neue Lehrkräfte und zwei Freiwillige beginnen im August an der Michaelschule. Wir sind sehr froh, dass diese "schlagkräftige Truppe" unser Team bzw. die Schulgemeinschaft ab sofort motiviert und kompetent unterstützt. Vertreten sind die Fächer Deutsch, Französisch, Spanisch, Sport, Politik-Wirtschaft, Mathematik, Technik, kath. Religion, Erdkunde und Deutsch als Zweitsprache. Die Lehramtsvoraussetzungen der "Neuen" reichen von Oberschule über den Quereinstieg bis hin zum gymnasialen Lehramt. Wir freuen uns auf eine professionelle und kollegiale Zusammenarbeit!

Alle haben kurze Selbstvorstellungen geschrieben, die hier abrufbar sind.
Energie macht Schule
5. Juli 2019, C. Voskuhl
„Entdecke dein Technik-Herz“ - Im Juni 2020 besucht das EWE Schulmobil die Michaelschule, um mit Schüler*innen des 9 Jahrgang an Projekten im Bereich Naturwissenschaft und Technik zu arbeiten. Der Truck fährt direkt bei der Schule vor und ist mit mobilen Werkstätten inklusive Messkoffern, Medien und umfangreichen Anschauungsunterlagen ausgestattet.
Pro Vormittag durchläuft eine Klasse das Programm. Zum Start begrüßt das EWE-Team die Klasse im Schulmobil und stellt das Projekt vor. Nach dem ersten Kennenlernen geht es dann ans Tüfteln.
Das Highlight ist die Arbeit mit den mobilen Werkstätten. Sie werden in den Werkstätten der Schule aufgebaut. Dort löten, bohren und schrauben die Schüler an ihren Energiemodellen.
Folgende Schwerpunktthemen können bearbeitet werden
• Regenerative Energien: Wind / Solar
• Energiewandlung
• Energie sparen
• CO2-Reduzierung
In enger Kooperation mit dem außerschulischen Lernort „Bildung für Technik und Natur“ in Wilhelmshaven ist dieses Lernkonzept erarbeitet worden, das diese Arbeitsweise fördert und Lerninhalte nachhaltig verfestigt. Ziel ist es, das  Bildungsangebot für junge Menschen in der Region zu stärken. Dazu gehört es auch, die individuellen Interessen und Talente der Schüler zu fördern und ihnen entsprechende berufliche Perspektiven aufzuzeigen.
"ECHT KRASS!" - Ausstellung und Elternabend
5. Juli 2019, I. Hanneken/ Th. Springub
Vom 20.-30. August wird ein interaktiver Präventionsrundgang mit dem Titel "ECHT KRASS!" im Forum der Michaelschule aufgebaut sein. Die Ausstellung bietet Schüler*innen die Möglichkeit, sich mit dem Thema sexuelle Grenzverletzungen auseinanderzusetzen. Sie beinhaltet die Themenfelder "Sex sells" (sexistische Werbung und Pornografie), "Trial&Error" (eigene Bedürfnisse und die des Partners/ der Partnerin), "Stop&Go" (Kommunikation in Teenagerbeziehungen), "Love&Hate" (Gruppendruck und emotionale Abhängigkeiten) und "Law&Order" (Gesetzeslage und Hilfe bei sexuellen Grenzverletzungen). Die Jugendlichen sollen sensibilisiert und in ihrer sozialen Kompetenz gestärkt werden. Außerdem sollen ihnen Handlungsalternativen und Auswege aus der sexualisierten Gewalt vermittelt werden.
Am Dienstag, den 20.08.2019, findet um 19 Uhr dazu ein Elterninformationsabend statt mit der Möglichkeit, die Ausstellung selbst zu besuchen.
Zurück zum Seiteninhalt