News 2020 II - Michaelschule

04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
Direkt zum Seiteninhalt

News 2020 II

Schulleben
Mobilitätstag Klasse 6
08. Oktober 2020, M. Korte/ M. Mecklenburg
Unter coronabedingten Hygienevorschriften fand für unsere 6. Klassen ein Mobilitätstag statt. Unterstützt wurden die Lehrerinnen und Lehrer von der Papenburger Polizei (G. Müßing), der Papenburger Feuerwehr (H.Mammes, Ch. Terfehr, Ch. Schepers), dem Malteser Hilfsdienst (J. Buss, J. Gerdes,  A.Schneider), der Verkehrswacht (G.Elberg, M.Korte) und Blau-Weiß Papenburg (H.Sinnigen, H.Ahaus, A.Buser).
Bei gutem Wetter durchliefen unsere in jeweils zwei kleine Klassengruppen aufgeteilten Schülerinnen und Schüler folgende Stationen:
  • Theorie: Straßenverkehrsordnung, Das verkehrssichere Fahrrad, Gefahrenpunkte auf dem Schulweg
  • Unterrichtsgang: Gefahren auf dem Schulweg (praktische Umsetzung des vorher gelernten theoretischen Wissens)
  • Verkehrssicheres Fahren: Benennen von Verkehrsschildern, Schulung des korrekten Fahrverhaltens
  • Fahrradparcours: Beweglichkeit, Koordination
  • Feuerwehr: Toter Winkel
  • Malteser Hilfsdienst: Ersthelfer, Verhalten bei kleinen Verletzungen oder Stürzen auf dem Schulweg
  • Fahrradkontrolle: Fahrradcheck
  • Strafbank: Schulung motorischer Fähigkeiten  wie Fangen, Werfen, Beweglichkeit, Ausdauer
Zukünftig sollen unsere Schüler*innen sich sicher auf einem funktionsfähigen Fahrrad bewegen, den Straßenverkehr aufmerksam verfolgen, die Regeln der Straßenverkehrsordnung kennen und anwenden, sich bei Stürzen auf dem Schulweg richtig verhalten und durch Sport sich fit und mobil halten.
Wir danken allen Beteiligten für die tolle Unterstützung bei diesem Projekt!
Angebote für die Herbstferien
08. Oktober 2020, Th. Springub
Auch in den Herbstferien bietet die HÖB "LernRäume" für interessierte Schüler*innen. Für Jahrgang 6-8 gibt es "Raus aus der Schule, rein ins Erlebnis - Teamchallenge Accepted" und für die Jahrgänge 5-6 "In 5 Tagen um die Welt".
Anmeldung und nähere Informationen gibt es bei der HÖB info@hoeb.de oder 04961-9788-0 und in diesem Flyer.

Verkehrssicherheitstage - Sprachlernklasse: "Wir waren dabei"
7. Oktober 2020, Die Sprachlernklasse
Wir, die Schüler*innen der Sprachlernklasse, haben auch an den Verkehrssicherheitstagen teilgenommen. Zuerst haben wir mit Herrn Kobus die wichtigsten Verkehrszeichen besprochen. Sie sind ja zum großen Teil international und wir kannten schon eine Menge davon. Dann haben wir diese Verkehrszeichen gemalt und beschriftet. Auf einem Unterrichtsgang haben wir dann die Gefahrenpunkte vor Ort kennen gelernt, besprochen und die Verkehrszeichen in Schulnähe noch einmal erklärt. Natürlich wurden auch unsere Fahrräder kontrolliert. Zuletzt sind wir dann auf dem Schulhof mit unseren Rädern einen Parcours gefahren. Das hat uns allen großen Spaß gemacht.
"Über die Sorge für das gemeinsame Haus" - Michaelstag 2020
1. Oktober 2020, U. Hagedorn
Auch in diesem Jahr wurde der  Michaelstag am 29. September verknüpft mit unserem Projekt „Umweltschule“. In den Unterrichtsstunden wurde am Namenstag unserer Schule an den Erzengel Michael erinnert. Andere Klassen beschäftigten sich mit den vielfältigen Möglichkeiten zur Bewahrung der Schöpfung Gottes, also zum Schutz unserer Umwelt.
In der 4. Stunde feierten 155 Michaelschüler*innen  zusammen mit Pfarrer Lohe in der benachbarten, festlich geschmückten Michaelskirche eine Eucharistiefeier. Die weiteren Dienste - Vorlesen, Vorsingen  und Messdienen - wurden, soweit das unter Einhaltung der gebotenen Hygieneschutzmaßnahmen möglich war, von Schüler*innen der Jahrgänge 5 - 10 übernommen.  Der Gottesdienst endete mit dem Gebet für unsere Erde aus dem Schreiben „Laudato si - Über die Sorge für das gemeinsame Haus“ von Papst Franziskus zum Thema Umwelt und Entwicklung. Zuvor hatte Frau Freitag in ihrer Katechese auf drei Forderungen aus dem Buch Micha hingewiesen, die uns helfen können im Einsatz um ein gutes Leben für alle auf unserer Erde: sich an das Recht, die Regeln und Gebote halten - liebevoll und barmherzig miteinander umgehen - sich in allem Tun bewusst sein, dass Gott uns Menschen nah sein will.
Online Angebote zur Berufsorientierung
18. September 2020, C. Voskuhl
Die Corona-Pandemie beschäftigt das öffentliche Leben und den Schulalltag weiterhin. Dies führt auch zu Veränderungen, Absagen oder Verschiebungen von berufsorientierenden Maßnahmen wie z. B. Praktika, Ausbildungsmessen. Die fehlenden Orientierungsangebote stellen die Schüler*innen dabei vor eine große Herausforderung in der Berufswegplanung.
Dennoch gibt es für die Schüler*innen die Möglichkeit sich digital über Berufe und deren Inhalte zu informieren. Einige Kooperationspartner und Institutionen haben hierfür ein digitales und kostenfreies Angebot zur Berufsorientierung für die Schulen im Emsland entwickelt, welches die Schüler*innen nutzen können.
Über folgende Adressen gelangen Sie zu den einzelnen Projekten:
Wachstumsregion Ems-Achse: „55 Stunden Zukunft“ - 1. Digitale Ausbildungsmesse im Emsland,  https://www.55-stunden-zukunft.de/
Chance Azubi: Ausgewählte Fach-, Führungskräfte oder Azubis berichten wöchentlich live in einem Video-Meeting von ihrem individuellen Berufsweg und ihrem Aufgabenbereich. https://chance-azubi.de/lets-talk/
IHK digitales Azubi-Speed-Dating: Beim Azubi-Speed-Dating 2020 haben Schüler/-innen die Möglichkeit, sich bei ihrem Wunsch-Unternehmen persönlich vorzustellen – ganz digital. Ausbildungsinteressierte können ab dem 19. Oktober 2020 unter folgendem Link https://ihk-oselgb.azubi-match.com verbindlich Termine buchen.
Ihr Team Berufsorientierung
Verkehrssicherheitstraining Klasse 7
17. September 2020, M. Korte, M. Mecklenburg
Auch für unsere Schüler*innen des 7. Jahrgangs fand in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht ein Sicherheitstraining statt.
Nach einem gründlichen Fahrradcheck (Th. Hermes, M. Rieken, P. Walker) ging es gut ausgerüstet mit Fahrradhelmen und Sicherheitswesten beim 10 km langen, verkehrsgerechten Fahren darum, die Regeln der Straßenverkehrsordnung zu erlernen, einzuüben und zu festigen.
Dazu gehören u. a.: das Benennen von Verkehrsschildern und deren Bedeutung, die Analyse von gefährlichen Verkehrssituationen auf dem Schulweg, die Reflexion des eigenen Fahrverhaltens, die Bedeutung eines verkehrssicheren Fahrrads und Fahrradhelmes.
Ziel des Projekts soll es sein, unsere Schüler*innen dafür zu sensibilisieren, sich verantwortungsvoll und rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu verhalten.
Wir danken Herrn Hermes, Herrn Rieken und Herrn Walker für die tatkräftige Unterstützung!
Neue Gesichter
15. September 2020, Th. Springub
Gleich 13 neue Gesichter gibt es im Lehrkräfte-Team der Michaelschule zu entdecken. Mittels einer intensiven und erfolgreichen Personalakquise ist es gelungen, die Abgänge durch Pensionierung, Umzug u. ä. nachzubesetzen und sogar etwas aufzustocken. Unter den "Neuen" sind frisch examinierte und erfahrene Lehrkräfte sowie Quereinsteiger*innen. Sie bringen die Fächer Biologie, Deutsch als Zweitsprache, Englisch (3x), ev. Religion, Geschichte (2x), kath. Religion (4x), Kunst (2x), Latein, Mathematik, Musik, Physik, Sport, Werken und Wirtschaft mit. Alle gehen sichtlich mit Freude und motiviert in die ersten Wochen und wir freuen uns, dass sie unser Team verstärken.
Mit diesen Steckbriefen stellen sie sich selbst vor:
Verkehrssicherheitstraining an der Michaelschule
7. September 2020, M. Korte/M. Mecklenburg
Damit unsere neuen Schüler*innen der Kl. 5 sowohl mit dem Fahrrad als auch mit dem Bus sicher die Michaelschule erreichen, fand am 2.9.2020 in Zusammenarbeit mit der Papenburger Verkehrswacht ein Verkehrssicherheitstraining statt.
 
So wurden zunächst die Fahrräder unserer Schüler*innen bezüglich der Funktionsfähigkeit der Vorder- und Rückbremsen, Klingel, Reflektoren, Pedalreflektoren, Beleuchtung kontrolliert.
 
Mängel wurden sofort auf einem Kontrollbogen notiert, defekte Fahrräder werden zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal überprüft.
 
Geschicklichkeit und Konzentration waren beim anschließenden kleinen Fahrradparcours gefordert.
 
Anschließend erhielten die Klassen Informationen über das verkehrsgerechte Verhalten auf dem Busbahnhof, u. a. ordentliches Aufstellen, Vorzeigen der Busfahrkarte, toter Winkel, Tragen der Maske, diszipliniertes Ein- und Aussteigen und Einnehmen der Sitzplätze, Trink- und Essverbot im Bus, Tragen der Maske auch während der Fahrt und beim Aussteigen.
 
So hoffen wir, dass  alle Schüler*innen zukünftig mit einem verkehrssicheren Fahrrad, einem Fahrradhelm sowie durch verkehrsgerechtes Verhalten beim Busfahren die Michaelschule sicher erreichen.
Neues vom Umweltausschuss
31. August 2020, M. Korte/ M. Mecklenburg
Auch im Schuljahr 2020/21 plant der Umweltausschuss viele neue Projekte im Rahmen des Wettbewerbes „Umweltschule in Europa“.
So sind zu den beiden Themenfeldern „Mobilität“ und „Energie“ u. a. (unter coronabedingten Hygienemaßnahmen) im 1. Halbjahr vorgesehen:
• Teilnahme am Papenburger Stadtradeln
• Verkehrssicherheitstraining Kl.5
• Verkehrssicherheitstraining Sprachlernklasse (B. Kobus)
• Projekt: Bewegte Unterrichtspause Kl. 5
• Projekte: Bewegte Pause und Mittagspause Kl. 5
• Erstellen und Auswertung eines Fragebogens zum Mobilitätsverhalten unserer Schüler
• Mobil und sicher zur Michaelschule: Beleuchtungskontrolle an Fahrrad und Mofa
• Aktion „Grünes Klassenzimmer“ zur Verbesserung der Luftqualität
• Besuch des RUZ Kl. 7
• Ausbildung von Schülerlotsen (Th. Hermes) und Schulsanitätern (H. Horst)
• Einheitliche Beschriftung der Mülleimer, Mülltrennung, Vermeidung von Plastik

Endlich geht es wieder los – die AGs aus dem Ganztag sind freigeschaltet!
27. August 2020, C. Giegel
Ab Freitag, den 28.08, könnt ihr euch wieder für die AGs anmelden. Ihr habt Zeit bis Mittwoch, den 02.09, eure AGs für das jetzige Schuljahr zu wählen.
Neben einer täglichen Unterstützung bei den Hausaufgaben gibt es sportliche und künstlerische Angebote. Darüber hinaus könnt ihr unsere Schülerküche, den Schulgarten und sogar unseren Schulhund Yoda kennenlernen. Eine Beschreibung der aktuellen Angebote ist auf der Seite Ganztagsschule mit einem klick auf den Banner Ganztagsangebote zu finden.

Wie können die Sprachlernklasse und Jahrgang 5 wählen?
Von eurer*m Klassenlehrer*in erhaltet ihr die AG-Wahl in schriftlicher Form. So könnt ihr euch gemeinsam mit euren Eltern oder Erziehungsberechtigten alle AG-Beschreibungen in Ruhe durchlesen und auf einem Wahlzettel ankreuzen.
Bedenkt, dass ihr an einem Tag in der Woche ein Mittagsessen oder als Sprachlernschüler möglicherweise eine Förder-AG habt. Tragt euch nur an den übrigen Tagen für eine AG ein.

Wie können die Jahrgänge 6 bis 10 wählen?
Im Menü bei IServ findet ihr den Reiter Kurswahlen, über den ihr zu den AG-Wahlen kommt. Dort findet ihr eine kurze Information zur Durchführung und die AG-Beschreibungen mit Zeit und Ort der AGs.
Ihr könnt eure Wahl bis Mittwoch jederzeit korrigieren. Sollte es Probleme bei der Wahl geben, wendet euch bitte an eure*n Klassenlehrer*in oder an Frau Giegel.

Nun viel Spaß beim Wählen!

Papenburger Stadtradeln - Wir sind dabei!
20. August 2020, M. Korte/ M. Mecklenburg
In diesem Jahr findet das Papenburger Stadtradeln wieder statt. Stadtradeln ist eine Kampagne des Networks „Klimabündnis“ mit dem Ziel, in einem vorgegebenen Zeitraum sich als Gruppe oder als Einzelner klimafreundlich fortzubewegen, um die CO2 – Emission der teilnehmenden Kommune zu senken.
Auch die Michaelschule beteiligt sich natürlich als „Umweltschule in Europa“ an dieser Aktion. Vom 29.8. - 18.9. 2020 geht es darum, dass Schüler*innen, Eltern und das Kollegium möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen. Dabei ist es egal, ob es Schulweg, Weg zum Sport, Freizeitfahren, Einkaufen, Shoppen, etc. ist. Jeder Kilometer zählt.
Vielleicht gelingt es uns, wie 2018, den ersten Platz (66.885km) zu erreichen.
Die besten Ergebnisse werden mit Preisen belohnt.
Also, los geht es! Viel Spaß und viel Erfolg!
Der Förderverein begrüßt die Aktion ebenfalls: "Wir vom Förderverein der Michaeloberschule unterstützen die Aktion "Stadtradeln 2020 Radeln für ein gutes Klima" und freuen uns, wenn sich auch möglichst viele Eltern und Angehörige der Schülerinnen und Schüler daran beteiligen. Vielleicht entscheiden sich einige Teilnehmer auch nach Abschluss der Aktion öfter das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad zu nutzen." (Rita Lohmann, Stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins)

Tierischer Baustellenbesuch
14. Juli 2020, U. Romeik
Noch kurz vor den Sommerferien, am Montag, den 13.07.2020, verirrte sich ein herrenloser blauer Pfau auf die Baustelle der Michaelschule. Nach Schulschluss inspizierte der Hühnervogel den Neubau und blickte auch neugierig in die Fenster des Lehrerzimmers. Woher das beringte Tier stammt und wie es auf das Gelände der Michaelschule kam, konnte nicht geklärt werden.
Spannende Ferienangebote
23. Juli 2020, Th. Springub/ Dr. Th. Südbeck
Gerne machen wir unsere Schüler*innen auf interessante Ferien-Angebote der HÖB aufmerksam. Hier werden Spaß und Lernen miteinander verbunden. So kann man also etwas gegen die Langeweile tun und gleichzeitig evtl. durch Corona verlorene Lernzeit aufholen. Der Leiter der HÖB, Dr. Thomas Südbeck, schreibt dazu:
"wie bereits angekündigt beteiligen wir, die Historisch-Ökologische Bildungsstätte Papenburg, uns an dem Projekt „Lernräume plus“ des Nieders. Kultusministeriums. Wir haben ein für (alle) Schülerinnen und Schüler hoffentlich spannendes Programm mit 7 unterschiedlichen Projektwochen vorbereitet. (...) Alle Angebot sind für die Teilnehmenden kostenfrei. Für eine ansprechende Verpflegung ist gesorgt."
Nähere Infos in diesem Flyer.

Langjährige Lehrkräfte verabschiedet
20. Juli 2020, J. Malec
Nach langjähriger Tätigkeit wurden in diesem Jahr die Lehrerinnen Frau Kassens, Frau Iking, Frau Bugiel und Frau Weckenbrock-Meyer in den Ruhestand verabschiedet. Anders als in den vorherigen Jahren konnte die Verabschiedung aufgrund der Covid19 Beschränkungen nicht mit dem gesamten Kollegium, Verwandten und einzelnen Klassen im Forum stattfinden. Dennoch verabschiedete Herr Springub die Kolleginnen in kleinem Kreis feierlich.
Frau Kassens war 41 ½ Jahren Lehrerin der Michaelschule, an der sie zuerst Sport unterrichtete und dann im Laufe der Jahre den Bereich "Kreatives Gestalten" auf- und ausbaute, pflegte und lebte. Über die Schul- und Stadtgrenzen hinaus repräsentierte Frau Kassens die Michaelschule auf Ausstellungen und Kunstmärkten. Außerdem war sie für die Dekoration der Schaukästen und Feierlichkeiten zuständig. Ein besonderes Projekt war unter anderem die Gestaltung einer Mini-Golf-Anlage mit dem WPK10 , welche jetzt im Gut Altenkamp in Aschendorf ausgestellt wird.
Kurz nach ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum wurde auch Frau Iking in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Frau Iking, die meist als Klassenlehrerin tätig war, unterrichtete neben den Fächern Sport und Erdkunde auch Geschichte, Politik und Deutsch. Außerdem führte sie viele verschiedene Unterrichtsprojekte (z.B. zum Thema „Hexenverfolgung“ oder „Bundestagswahl“) mit den Schülern durch. Zudem war sie viele Jahre als Fachleiterin im Bereich Erdkunde und Fachbereichsleitung für GSW tätig.
Seit 39 Jahren ist auch Frau Bugiel an der Michaelschule als Lehrerin tätig. In den Jahren unterrich-tete sie die Fächer Französisch, Deutsch, Religion und zeitweise Englisch. Über den Unterricht hinaus hat Frau Bugiel die Fachleitung für den Bereich Französisch und die Fachbereichsleitung für Sprachen innegehabt und den Schüleraustausch mit Rochefort organisiert und durchgeführt. Außerdem war Frau Bugiel Mitglied des Schulentwicklungsteams und der Schulkonferenz. Auch die Schulbücherei wurde mit viel Herzblut und Engagement von Frau Bugiel geführt.
Nach 33 Jahren im Dienst der Schulstiftung wurde auch Frau Weckenbrock-Meyer in den Ruhestand verabschiedet. Frau Weckenbrock-Meyer war Klassenlehrerin und legte dabei viel Wert auf Elternkontakt und klar strukturierten Rahmen. Sie unterrichtete hauptsächlich die Fächer Deutsch und Sport. Im Fachbereich Sport setzte sie sich gerne bei schulsportlichen Wettbewerben oder städtischen Turnieren - wie dem Volleyballturnier - ein. Ein besonderes Highlight hierbei war das JtfO-Bundesfinale in Berlin im Jahr 2015.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Kassens, Frau Bugiel, Frau Iking und Frau Weckenbrock-Meyer für ihren verlässlichen, pflichtbewussten und gewissenhaften Einsatz an der Michaelschule. Mit ihnen verabschieden wir engagierte Lehrkräfte in die Ruhestand, die die Michaelschule positiv geprägt haben und in jeglicher Hinsicht einen tollen Einsatz zeigten. Vielen Dank für die wertvolle Arbeit!
Wir wünschen allen verabschiedeten Lehrerinnen für die Zukunft alles erdenklich Gute, einen stressfreien Ruhestand und viel Zeit, in der sie ihren Interessen nachgehen können.
Die Türen der Michaelschule stehen ihnen natürlich stets für einen Besuch offen!
"Hansdampf in allen Gassen" geht von Bord
17. Juli 2020, Th. Springub
Nach 5 1/2 Jahren an der Michaelschule geht Herr Willeke neue Wege. Nach nur 1 1/2 Jahren als Lehrer übernahm er die Funktion des 2. Konrektors. Sehr schnell wurde er zu einer tragenden Stütze im Schulleitungsteam und organisierte die MSP verantwortungsvoll mit. Besonders bei der Vertretungsplanung war er ein Ruhe bewahrender, findiger Tüftler, dem keine Herausforderung zu groß war. Darüber hinaus war er im IT-Bereich ein "Hansdampf in allen Gassen". Sowohl für flächendeckende als auch für kleinere, individuelle Computerprobleme, Software-Einführungen bzw. für die Digitalisierung der Schule insgesamt war er der treibende Motor und die Kompetenz in Person.
Gemeinsam mit dem Schulentwicklungsteam gab es eine kleine Feierstunde, in der ihm für seine treuen Dienste gedankt wurde - mit einem Blumengruß, einem Büchergutschein und einer großen Pizza ;-) Als kommissarischer Schulleiter an der Johannesschule in Meppen wird er nun nicht weniger große Herausforderungen meistern dürfen.
DANKE ALEX und ALLES GUTE!!!
Soziales Seminar
8. Juli 2020, S. Keimer, Th. Springub
Auch in diesem Jahr haben wieder Schüler*innen der Michaelschule am sozialen Seminar des Bistums Osnabrück im Rahmen eines Wahlpflichtkurses teilgenommen. Dabei wurden wieder wichtige Erfahrungen gesammelt und soziale Dienste geleistet. An dieser Stelle richten wir uns besonders an die Teilnehmer*innen:
"Liebe Schülerinnen des Sozialen Seminars,
wie ihr wisst, konnte die offizielle Diplomverleihung des Sozialen Seminars in diesem Jahr nicht wie gewohnt in Osnabrück stattfinden, so dass ihr die Diplome mit der Zeugnisübergabe  durch den Klassenlehrer erhaltet.
Von daher möchten wir uns auf diesem Wege bei euch für die Teilnahme an diesem Kurs bedanken und euch die Grüße aus Osnabrück mittels Kurzfilm zukommen lassen.
Toll, dass ihr mitgemacht habt und euch sozial- politischen Themen gestellt habt.
Herzlichen Glückwunsch zum Diplom!!! Liebe Grüße, Sonja Keimer"
Ganz besondere Minigolfbahnen
9. uli 2020, A. Kassens, L. Reich, Th. Springub
Kurz vor dem wohlverdienten Ruhestand zeigte Kunstlehrerin, Frau Kassens, gemeinsam mit ihrem Wahlpflichtkurs noch einmal ihre volle kreative Kompetenz und überunterrichtliches Engagement, indem sie einmalige, gemeinschaftlich erstellte Werke "auslieferte". Frau Anna Lena Reich vom Fachbereich Museen/ Soziokultur der Stadt Papenburg schrieb in einer Pressemitteilung:
"Ab Dienstag, den 14. Juli 2020, präsentiert das Ausstellungszentrum künstlerisch gestaltete Minigolfanlagen des Wahlpflichtkurs Kunst und Kultur aus dem Schuljahr 2019/2020 der Michaelschule. „Ziel des Projekts war es Kunst- und Werkunterricht kreativ miteinander zu verbinden“, erläutert die Kursleiterin Annette Kassens. Zunächst entwarfen und bauten die Zehntklässlerinnen die Minigolfanlage und gestalteten die Bahnen anschließend mit bekannten Motiven aus der Kunstgeschichte.  „Es war sehr spannend zu beobachten, wie während des Projekts die Selbstsicherheit der Schülerinnen beim Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen gewachsen ist“, so die Kunstlehrerin weiter. Die Minigolfbahnen können bis August während der regulären Öffnungszeiten des Ausstellungszentrums und bei gutem Wetter besichtigt und auch bespielt werden."
Wir danken Frau Kassens und wünschen ihr alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.
Schulentlassungsfeier bildet trotz Covid-19 Bestimmungen feierlichen Rahmen
6. Juli 2020, A. Abraham
Neue Segel setzen“... so hieß das Motto der diesjährigen Schulentlassungsfeier 2020. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Schulentlassung galt es in diesem Jahr, die Covid-19 Bestimmungen einzuhalten.
So nahmen die insgesamt 133  Abschlussschüler mit ihren Eltern und Geschwistern nicht gemeinsam an der Veranstaltung in der feierlich geschmückten Turnhalle der Michaelschule teil, sondern in drei Gruppen, um den gesetzlichen Bestimmungen gerecht zu werden.
Traditionell beginnend mit einem Gottesdienst startete der Tag. Mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Schüler- und Lehrerbereich wurde der Gottesdienst aktiv mitgestaltet und dank modernster Technik musikalisch begleitet. Gemeindereferentin Frau Hildebrandt hielt einen wunderschönen Wortgottesdienst und machte den Abschlussschülern Mut für Ihren weiteren Lebensweg.
Im Anschluss hielt Schulleiter Thomas Springub eine bewegende Rede, in der Bezug auf die besondere Situation in diesem Schuljahr genommen wurde und verwies beispielhaft darauf, dass die Krise uns als Gesellschaft intelligenter und reifer macht und oftmals viel mehr möglich sei, als man denkt.
So zeigte sich Schulleiter Thomas Springub sichtlich zufrieden mit den erbrachten Leistungen und dankte den Schülern sowie den Lehrern für die geleistete Arbeit.
Von 133 Abschlussschülern (23 aus Klasse 9; 110 aus Klasse 10) erreichten 130 Schüler einen Schulabschluss. 30 x wurde der Hauptschulabschluss, 2 x der Abschluss im Förderschwerpunkt Lernen, 27x der Realschulabschluss und 71 x der erweiterte Realschulabschluss erreicht. Somit haben mehr als die Hälfte (53 Prozent) aller Schüler einen erweiterten Sekundarabschluss I geschafft.
Abschließend wünschte Schulleiter Thomas Springub den Abschlussschülern für Ihren weiteren Lebensweg, dass Ihre Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen mögen und machte Ihnen mit den Worten: „Es ist (oft) viel mehr möglich, als Ihr denkt!“ Mut.
Danach zogen die Elternvertreterin Frau Pengel sowie verschiedene Schülervertreter auf die Bühne und ließen die letzten Jahre an der Michaelschule noch einmal aufleben. Dabei ließen sich einige kleinere und größere Lacher mitunter nicht überhören.
Im letzten Teil ging es dann zur Zeugnisübergabe. Frau Ruhe, Frau Antons (in Vertretung für Frau Krztala), Frau Keimer, Herr Garlich, Herr Schwennen und Herr Abraham überreichten die Zeugnisse, ein Abschiedsgeschenk und ein paar warme Worte.
Traditionell überreichten die jeweiligen Klassenlehrer den Klassenbesten einen Gutschein für Ihre tolle Leistung. Jahrgangsbester mit einem Durchschnitt von 1,50 war in diesem Jahr Joel Döldissen, herzlichen Glückwunsch!
Wir bedanken uns bei allen Schülern für die tollen Jahre,
- allen Kollegen ein großes Dankeschön für das Gelingen
- und wir wünschen allen wunderbare und sonnige Ferien.
Zurück zum Seiteninhalt