Auszeichnungen - Michaelschule

04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
04961-660800
sekretariat@michaelschule.eu
Direkt zum Seiteninhalt

Auszeichnungen

Besonderes > Berufsorientierung
Gütesiegel 2016-2021

Im November 2016 erhielt die Michaelschule zum 5. Mal des Gütesiegel "Starklar für den Beruf" von der Aktionsgemeinschaft Gütesiegel Weser-Ems. Diese "hat sich zum Ziel gesetzt, die Schulen dabei zu unterstützen, schulisches
Lernen und unmittelbare Erfahrung von beruflicher Wirklichkeit zusammen zu führen. [...] Die Aufgabe der Schulen dabei beschränkt sich nicht mehr allein darauf, einzelne Projekte vorzustellen und den Aufgabenfeldern zuzuordnen, so wichtig und interessant sie auch weiterhin sein mögen. Daneben soll ein strukturiertes, kompetenzorientiertes Konzept dokumentiert werden, in dem sich alle Fächer und Kollegen wiederfinden." (Leitfaden Gütesiegel - Aktion 2018).
Ökonomie in Schulen 2013

Die besten Konzepte zu Praxiskontakten in die Wirtschaft waren gesucht, und die Michaelschule Papenburg machte (u. a.) das Rennen um den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis „Ökonomie in Schulen 2013“ der Stiftung der Metallindustrie im Nord-Westen. Die Michaelschule Papenburg erhielt 5.000 Euro. Gefordert waren Konzepte zu Praxiskontakten, die zeigen, wie Schüler*innen mit dem regionalen Wirtschaftsraum vertraut gemacht werden. Die Konzepte sollten inhaltlich, organisatorisch, personalpolitisch und kommunikationspolitisch verankert sein und Modellcharakter für andere Schulen haben.
Bericht 2013


Seneca-Preis 2008

Ein vom Bundeswirtschaftsministerium angestoßener Schulwettbewerb suchte innovative Ideen, Konzepte und Projekte, die Jugendliche in Ausbildung und Beruf bringen und sie fit für die Wirtschaft machen. Knapp 300 Schulen hatten ihre Beiträge eingereicht. Eine 16-köpfige Jury wählte die besten Konzepte aus und lud die Schulen zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin. In einem für die Papenburger Schüler und Lehrer unvergesslichen Rahmen zeichnete die damalige Staatssekretärin Frau Dagmar Wöhrl die Preisträger feierlich aus. Große Spannung und schließlich riesigen Jubel gab es bei unseren Lehrer*innen und Schüler*innen, als die Staatssekretärin die bronzene Seneca-Büste enthüllte und die Michaelschule als Hauptpreisträger nannte.
Zurück zum Seiteninhalt