Monatsrätsel

Monatsrätsel 2003



Juli 2003

Wem gehört der Fisch?



Gehörst du zu den zwei Prozent der intelligentesten Personen auf der Welt? Dieses Rätsel lässt sich nur durch Logik und systematisches Vorgehen lösen.

HausHausHaus HausHaus

Es gibt fünf Häuser mit je einer anderen Farbe.
In jedem Haus wohnt eine Person einer anderen Nationalität.
Jeder Hausbewohner bevorzugt ein bestimmtes Getränk, raucht eine bestimmte Zigarettenmarke und hält ein bestimmtes Haustier.
Keine der fünf Personen trinkt das gleiche Getränk, raucht die gleichen Zigaretten oder hält das gleiche Tier wie einer seiner Nachbarn.

Hinweise
Der Brite lebt im roten Haus.
Der Schwede hält einen Hund.
Der Däne trinkt gerne Tee.
Das grüne Haus steht links vom weissen Haus.
Der Besitzer des grünen Hauses trinkt Kaffee.
Die Person, die Pall Mall raucht, hält einen Vogel.
Der Mann, der im mittleren Haus wohnt, trinkt Milch.
Der Besitzer des gelben Hauses raucht Dunhill.
Der Norweger wohnt im ersten Haus.
Der Marlboro-Raucher wohnt neben dem, der eine Katze hält.
Der Mann, der ein Pferd hält, wohnt neben dem, der Dunhill raucht.
Der Winfield-Raucher trinkt gerne Bier.
Der Norweger wohnt neben dem blauen Haus.
Der Deutsche raucht Rothmanns.
Der Marlboro-Raucher hat einen Nachbarn, der Wasser trinkt.



Richtige Lösungen kamen von
Dirk Papen aus Papenburg, Markus Ennenbach aus Eitorf/Sieg (viele Grüße an die Realschule Oberpleis in Königswinter/Rhein), Wilhelm-Busch-Schule, Sonderschule in Hesel(Glückwunsch an Sabine (Watson), Prosecco kommt!!),  Julia Folkerts aus Papenburg, Dennis Webner aus Weyhe, Sandrina Hoffmann aus Neu-Ulm, Wirtschaftsftsgymnasium, Lars Czimny aus 26810 Westoverledingen, Sarah Warych (A.K.?), Leo Kropf aus Österreich, Katrin Kaiser aus Papenburg, Lilia Herzog aus Papenburg, Paul Meier aus Bad Schwartau (Realschule BS 10c), Oliver Iking aus Papenburg, Christian Küwen aus Papenburg, Nicole Janssen aus Papenburg, Maren Schaper ausVöllenerfehn,  Edith Schmitz aus Papenburg, Robert Tammen aus Papenburg, Monika Doornbos aus Papenburg, Alexander Schneider vom Otto-Hahn-Gymnasium Gifhorn, Christine Bröer aus Papenburg, Lilia Herzog aus Papenburg, Tomke Giere aus Papenburg, Christian Schröder aus Papenburg, Nina Petersen aus Harrislee, Nadine Förderer aus 69231 Malschenberg, Lars Weidner aus Hamburg, D. Köhler aus Hamburg, Thorsten Kaatze aus Castrop-Rauxel, Markus Michalsky aus Schwalmstadt 2, Tobias van Kruijssen aus Schwalmstadt, Sascha Trübelhorn aus Schwalmstadt, Arndt Philipp Trümpert aus Neustadt (Hessen), Sven Knauff aus 34613 Schwalmstadt-Treysa, Sergej Gil aus Schwalmstadt-Trutzhain,  Waldemar Korbach aus 36341 Lauterbach



August 2003

Partyrätsel



Auf einer Party sind insgesamt 12 Personen anwesend.
Ihr Durchschnittsalter beträgt 40 Jahre.

Feier

Jeder ist 4 Jahre jünger als der Nächstältere.
Wie alt ist der jüngste, wie alt der älteste Gast?


Richtige Lösungen kamen von: 
Klasse 8H4 der Michaelschule Papenburg, Kai Thierbach aus Papenburg, Christian Buser von der Michaelschule Papenburg, Monika Doornbos BRW02-6 der HöHa Papenburg, Florian Kruse (8R2) aus Westoverledingen, Katrin Bley aus Westoverledingen, Ute Kösters aus Papenburg, Andreas Hillebrand aus Papenburg, Sebastian Müller aus Papenburg, Christoph Hohn aus Wernigerode, Jan Huismann aus Rhauderfehn, Anett Wachlin aus Radeberg, Klaus Prill aus 38259 Salzgitter, Sascha Trübelhorn aus Schwalmstadt



September 2003

Tipparbeit



Heike und Martina, Oberstufenschülerinnen an einem Papenburger Gymnasium, haben die Aufgabe bekommen, ein Referat über die Wahlsysteme westeuropäischer Länder zu halten. Es wird gewünscht, dass die beiden das Referat schriftlich ausarbeiten.

Tippen

Beim Abtippen des Textes kommen die beiden Freundinnen ganz schön ins Schwitzen. 58 Seiten sind schließlich keine Kleinigkeit! Da Heike etwas mehr Übung im Tippen hat als Martina, erklärt sie sich bereit, zwölf Seiten mehr zu tippen als ihre Freundin.

Wie viele Seiten hat jede von ihnen geschrieben?



Richtige Lösungen kamen von
Steffen Arens aus Papenburg, Jennifer Arens aus Papenburg, Andreas Hillebrand aus Papenburg, Jörg Appeldorn aus Papenburg, Christian Schepers (10R1) aus Papenburg City, Toni Schulz aus Wernigerode, Lars Czimny aus Völlenerfehn, Johannes Watermann aus Papenburg,  Alexander Ahaus aus WOL/Völlenerkönigsfehn,  Sascha Trübelhorn aus Schwalmstadt



Oktober 2003

Ausreißer



Die fünf Freunde Thomas, Andreas, Sebastian, Stefan und Martin haben die Nase gestrichen voll. Die Schule stresst, die Eltern nerven, und das  warme Wetter ist auch schon vorbei. Deshalb packen die fünf heimlich ihre  Sachen und machen sich auf den Weg nach Süden.

Ausreisser
Sehr weit kommen sie allerdings nicht. Innerhalb von 24 Stunden wird einer nach dem anderen von der Polizei aufgegriffen und nach Hause zurückgebracht. Keiner hat es geschafft, sich weiter als 100 km von zu Hause zu entfernen.

Thomas wird von der Polizei noch vor Sebastian entdeckt, aber immerhin später als Andreas. Martin wird früher aufgegriffen als Stefan,  aber später als Sebastian.

In welcher Reihenfolge werden die Ausreißer gefasst?



Richtige Lösungen kamen von
Aylin Mauer aus Papenburg, Lars Czimny aus Westoverledingen/ V'fehn, Marita Voskuhl aus Papenburg, Andreas Hillebrand aus Papenburg, Sara Manca aus Völlenerkönigsfehn, Carolin Abheiden  Kl 7R2 aus Papenburg, Kathrin Abheiden aus Papenburg, André Beekhuis aus Papenburg, Kerstin Appeldorn aus Papenburg, Leo Kropf aus Salzburg/Österreich, Anna Nee aus Papenburg, Sascha Trübelhorn aus Schwalmstadt, Sergej Gil aus Trutzhain, Julian Meyer aus Sottrum



November 2003

Quadrate

 

           
           
           
           
           
           



Wie viele Quadrate kannst du hier insgesamt erkennen?

Ein kleiner Tipp:
Es sind mehr Quadrate, als man meint,
also mindestens 37 !



Richtige Lösungen kamen von
Niklas Tammen aus Papenburg, Hermann-Josef Iking aus Papenburg, Andreas Hillebrand aus Papenburg, Lars Czimny aus Westoverledingen/V'fehn, WPK Informatik 9H Michaelschule Papenburg, Sarah Arnemann und Sandra Pahl aus Papenburg, Martin Mersmann und Matthias Korte aus Papenburg, Bastian und Carina Niemann aus Papenburg



Dezember 2003

Der Hund des Jägers



Ein Jäger geht nach der Jagd mit seinem Hund nach Hause. Er ist noch zehn Kilometer von seinem Heim entfernt und marschiert mit einer Geschwindigkeit von fünf Kilometern pro Stunde.

Jäger

Sein Hund ist dreimal so schnell wie er und läuft schon zum Haus vor. Dort macht er kehrt und rennt zu seinem Herrn zurück. Wieder beim Jäger angekommen wiederholt er das Spiel, und das so oft, bis beide, Herr und Hund, zu Hause sind. 
Wie viele Kilometer ist der Hund gelaufen?



Richtige Lösungen kamen von:
Anja Schulz aus Papenburg, Florian Schmitz, Stefan Heyen und Daniel Nause aus Papenburg, Martin Mersmann und Matthias Korte aus Papenburg, Sarah Arnemann und Sandra Pahl aus Papenburg, Rolf Friedrichs aus Papenburg, Stefan Springfeld aus Osnabrück, Lilo Bömmel aus Wilmshausen



PDFLösungen

Eine Seite zurück