Über Umweg ins Finale

Schulreiten: Papenburger Paul Hackling qualifiziert sich

Lingener Tagespost, 8. November 2011

Schulreiten-Finale-Oldenburg-101111Achtbar schlug sich die Don-Bosco-Schule aus Haselünne in Helle.
Im kleinen Finale sprang Rang elf heraus.
Foto: Lingener Tagespost online

Bad Zwischenahn. Rund 2000 Schüler haben am „Tag des Schulreitens“ an 14 Qualifikations-turnieren im Pferdesportverband Weser-Ems teilgenommen. Dabei qualifizierten sich Schüler der Klassen 1 bis 13 in Emsbüren, Herzlake und Lathen für das große Finale, das am morgigen Donnerstag im Rahmen der Internationalen Oldenburger Pferdetage steigt.
 
Über den Umweg des kleinen Finales in Bad Zwischenahn-Helle schaffte diese Qualifikation auch Paul Hackling von der Michaelschule aus Papenburg, der am „Tag des Schulreitens“ in der Halle des RFV Tammingaburg (Kreis Leer) im Sattel von Blue Boy im Punktespringen lediglich um fünf Hundertstelsekunden die direkte Qualifikation verfehlt hatte. In Helle siegte Hackling im kleinen Finale der Zweitplatzierten des „Tages des Schulreitens“ mit über drei Sekunden Vorsprung im Stechen vor Louisa Laimer auf Camira (Thomas-Morus-Schule, Osnabrück). Rang vier belegte in Helle in der gleichen Altersgruppe Marie Swoboda mit Pine Creek von den BBS Meppen, die sich in Lathen für das kleine Finale empfohlen hatte. Das große Finale erreicht aber nur Hackling. Auf Rang zwölf kam Jasmin Gerdes mit Desperados vom Gymnasium Georgianum ins Ziel. Sophie Ottens mit Gino vom Windthorst-Gymnasium in Meppen schied im Umlauf aus.
Lina Sophie Bruns auf Bounty von der Grund- und Oberschule Lathen erreichte in Helle zwar das Stechen in der Altersgruppe „Klasse 1 bis 6“, kam dort auch auf die Maximalpunktzahl, war aber acht Sekunden zu langsam. Timo Triphaus auf Katarina von der JRS Lengerich ritt in Helle auf Rang sieben, Anna Brinkel auf Prinz Eldo vom Gymnasium Leoninum Handrup auf Rang acht.

Bei den Ponyspielen konnte sich in Helle keine emsländische Schule für Oldenburg qualifizieren. Das Mariengymnasium Papenburg mit Maren Brake, Kathleen Nee und Chiara Lind kam auf Platz vier ins Ziel, das Gymnasium Leoninum Handrup mit Mara und Reentje Grave sowie Hanna Barlage auf Platz fünf. Auch in der Kürdressur verfehlten emsländische Schulen die Qualifikation. Beste Schule war die Gesamtschule Lingen mit Amelie Weber und Katharina Rapien mit dem Thema „The Beatles“ auf Platz fünf. Rang neun mit dem Thema „Fluch der Karibik“ belegten Dana Terfehr und Sarah Kösters vom Schulzentrum Dörpen. Die Don-Bosco-Schule Haselünne mit den Reitern Nadine Steiner und Maike Hillmers kam mit dem Thema „Madonna Madly“ auf Rang elf.

Eine Seite zurück