Schüler erarbeiteten fast 3.000 Euro für Projekt „Chance“

SonntagsReport, 19.09.2010


ProjektChanceSteffanKeimerSeptember2010
Ottmar Steffan und Sonja Keimer (rechts) freuen sich über fast 3.000 Euro. Diese erarbeiteten die
Schülerinnen und Schüler der Michaelschule während eines Nachmittags zugunsten des Projektes „Chance“.
Foto: Mechthild Germann


Papenburg (meg) Rund tausend Schüler und Schülerinnen der Michaelschule halfen an einem Nachmittag anderen beim Putzen, im Garten oder führten Hunde aus. Auf Initiative des Sozialen Seminars unter der Leitung von Lehrerin Sonja Keimer wurden die Heranwachsenden aktiv.

Am Ende kamen fast 3.000 Euro zusammen, die in das Projekt „Chance“ des Caritas Verbandes im Bistum Osnabrück flossen. Ottmar Steffan, Caritas, erklärte jüngst den Mädchen und Jungen, man habe in Orsk, Russland, von dem Geld einen kompletten Spielplatz gebaut. Diesen nutzen heute vierzig Familien und die Kinder, die im Kinderzentrum betreut werden.
Der Platz wurde von Jugendlichen aus dem Bistum und aus Russland innerhalb von drei Wochen errichtet. Am Ende wurden gegenseitige Besuche vereinbart. Im Kinderzentrum werden Kinder aus benachteiligten Familien betreut. Sie erhalten eine warme Mahlzeit, Hilfe bei den Hausaufgaben sowie ein Freizeitangebot. Am Abend müssten die jungen Menschen zurück in die Familien. Dort herrsche aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit große Not. Diese wird durch den großen Alkoholkonsum vieler Väter weiter verschärft.

Laub fegen
Weitere Infos
auf unserer Projektseite ...

Eine Seite zurück