Profilkurs "Kunst und Kultur" besucht Malereifachbetrieb "Wohnsinn"


Die Wahlpflichtkurse "Kunst und Kultur" der Oberschulklassen 10 besuchten an zwei Tagen den Malereifachbetrieb „Wohnsinn“.

Heinz Meyer, der Inhaber der Firma, schilderte von den Anfängen der Selbstständigkeit, verbunden mit seiner privaten Situation, von verschiedenen Aufträgen und besonderen Wünschen der Kunden, von den ersten Anfragen über verschiedene Entwürfe und Absprachen bis hin zur Ausführung und Abrechnung des Auftrags.

Herr Meyer beschrieb seine speziellen Techniken im Malerhandwerk und zeigte angefertigte Mustertafeln. Er zeigte seine Musterbücher, in denen besondere und kostspielige Materialien wie Metall, textile Fäden oder sogar Seerosenwurzeln zu Tapeten verarbeitet waren.

Profilkurs besucht Malereifachbetrieb

Auch durften die Schüler verschiedene Bodenbeläge aus Seide, Wolle, Sisal oder Mais ertasten und erfühlen. Deckengestaltungen mit Textilbespannung und Beleuchtungselementen wurden gezeigt und erklärt. So gewannen die Schüler einen umfangreichen Einblick in das Arbeitsleben eines selbstständigen Unternehmers für Wohnraumgestaltung.

Maler/in und Lackierer/in
Viele Infos zum Ausbildungsberuf "Maler/in und Lackierer/In" von der Bundesagentur für Arbeit,
darunter ein Imagefilm, der zeigt, worauf es in diesem traditionellen Handwerksberuf ankommt.

Foto: Oberschule Michaelschule Papenburg

Eine Seite zurück