Leichtathleten überzeugen beim Bundesfinale


Leichtathleten überzeugen beim Bundesfinale
Die Jungenmannschaft der OBS Michaelschule vor dem Brandenburger Tor
Foto: Oberschule Michaelschule Papenburg
Ergebnis vom Landesentscheid bestätigt
Unsere Leichtathletikmannschaft der Jungen hat beim Bundesfinale 2015 in Berlin erneut für eine sehr gute Leistung gesorgt und unsere Schule und das Bundesland Niedersachsen würdig vertreten. Auch wenn es am Ende „nur“ zu einem 12. Platz reichte, konnte die Mannschaft um die beiden Lehrer Frau Weckenbrock-Meyer und Herrn Meyer wiederum mit sehr guten Leistungen überzeugen.

Nach der ersten Disziplin, dem 75m-Sprint, lag das Team auf dem 6. Platz. Besonders Jerome Hensen und Patrick Siemer konnten dabei mit Zeiten von 9,2 Sek. und 9,5 Sek. an ihre Bestleistungen anknüpfen. Trotz der sehr guten Ergebnisse im Weitsprung – Jerome: 5,49m und Patrick: 5,47m - rutschte die Mannschaft auf Platz 7 ab. Dann trumpften jedoch die Ballwerfer Mirco Reck und Fabian Leffers groß auf und verbesserten zwischenzeitlich mit Weiten von 69,50m und 61,50m das Ergebnis auf den 5. Platz. Die Weite von Mirco bedeutet damit Platz 1 ( M14 ) in der niedersächsischen Bestenliste, Fabian ist auf Platz 3 ( M15 ) zu finden! Zu diesem Zeitpunkt keimte die Hoffnung auf einen Platz unter den ersten 10 auf.

Die beiden anschließenden Disziplinen Hochsprung und Kugelstoßen holten das Team jedoch auf den Boden der Tatsachen zurück. Dort zeigte sich der Unterschied zu den anderen Schulen, die ausschließlich mit  Athleten aus Vereinen angetreten waren. Diese technischen Disziplinen machten den Unterschied aus, auch wenn Fabian Leffers und Matthis Plaggenborg mit Weiten von 10,09m und 9,74m im Kugelstoßen die Werte vom Landesentscheid übertreffen konnten – Platz 13 war die ernüchternde Ausbeute.
Durch die beiden abschließenden Disziplinen - 800m und 4x75m Staffel – konnten wir uns noch um einen Platz nach vorne schieben, Platz 11 war am Ende nur 17 Punkte entfernt. Beim 800m Lauf verausgabte sich Patrick bis zur völligen Erschöpfung. Er erzielte mit einer Zeit von 2:05,15 Min. ein sensationelles Ergebnis, verbesserte seine Bestzeit gleich um 4 Sek. und liegt damit auf Platz 2 der niedersächsischen Bestenliste 2015!  Die beiden Staffeln mit Mirco Reck, Jesse Hensen, Fabian Leffers, Jerome Hensen in der ersten Staffel und Dominik Belling, Tobias Beyer, Niclas Robben, Jannik Siemer in Staffel 2 liefen mit 36,40 Sek und 39,19 Sek. gute Zeiten heraus.

Am Mittwochabend wurde die Mannschaft bei der Siegerehrung, die durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck persönlich durchgeführt wurde, für ihre gute Leistung belohnt. Eine tolle Abschlussparty rundete diese überwältigende Woche in Berlin ab. Das Ziel für das nächste Jahr steht fest: Berlin, Berlin – wir wollen (wieder) nach Berlin!


Jugend trainiert für Olympia
Leichtathleten qualifizieren sich für das Bundesfinale



Jugend trainiert für Olympia
Papenburger heiß auf Berlin
EZ-Artikel vom 19.09.2015

Eine Seite zurück